Sonntag, 5. Mai 2013

PHILIPS VisaPure Gesichtsreinigungsbürste - Produkttest

Was machen wir uns nicht alle Gedanken darüber, welche Gesichtspflege für uns die Richtige ist. Von der Tagespflege bis hin zur Nachtcreme. Doch dabei ist nicht nur die richtige Gesichtspflege, sondern auch die richtige Gesichtsreinigung für eine tolle Ausstrahlung wichtig! Fängt hier doch eigentlich die Gesichtspflege an.

Ich für meinen Teil habe bis jetzt immer ein für meinen Hauttyp geeignetes Reinigungsprodukt und meine Hand verwendet.  :-) Bis jetzt hatte ich auch immer das Gefühl, dass dies auch gründlich genug war. Doch ich wurde vom Gegenteil überzeugt. Den es geht tatsächlich noch gründlicher und dazu auf eine sehr sanfte Art - und das alles in nur einer Minute! :-)

Von PHILIPS gibt es jetzt nämlich eine neue und innovative Technologie, die die Haut sanft und dazu noch tief reinigt: die PHILIPS VisaPure Gesichtsreinigungsbürste


Ich durfte die neue PHILIPS VisaPure Gesichtsreinigungsbürste testen und war natürlich sehr gespannt, ob die Bürste wirklich hält was sie verspricht. Wer mehr über die neue und innovative Art der Gesichtsreinigung erfahren möchte, darf gerne weiterlesen. :-)


Bei PHILIPS VisaPure handelt es sich um ein akkubetriebe Gesichtsreinigungsbürste, die über eine Bürste verfügt, die gleichzeitig vibriert und rotiert.
Dabei werden durch die senkrechte, pulsierende Bewegung äußerliche Verunreinigungen, wie Make-Up-Rückstände, Hautschüppchen oder Schmutz, sanf aufgebrochen. Durch die Drehbewegung werden diese Verunreinigungen weggenommen und zurück bleibt eine porentief reine Haut.

Die Reinigung mit dem PHILIPS VisaPure soll übrigens 10 Mal effektiver sein als eine manuelle Reinigung des Gesichts mit der Hand!


Im Lieferumfang enthalten sind:

- PHILIPS VisaPure Gesichtsreinigungsbürste
- Bürstenkopf für normale Haut
- Ladegerät
- Standfuß-Adapter fürs Aufladen
- Bedienungsanleitung








Die PHILIPS VisaPure Gesichtsreinigungsbürste ist im Online-Shop von PHILIPS für 139,99 € erhältlich.

Bildquelle: Philips.de

Neben dem im Lieferumfang enthaltenen Bürstenkopf für normale Haut gibt es übrigens noch einen für empfindliche Haut (11,99 €) und einen Bürstenkopf mir Peeling-Effekt (16,99 €). Die drei Bürstenköpfe seht Ihr hier:










Der PHILIPS VisaPure ist ein längliches Gerät, welches am Bürstenaufsatz etwas breiter ist und nach unten hin schmaler wird. Das Gerät ist in einem schönen hellen Blau gehalten. Wie immer bei PHILIPS ist auch der VisaPure sehr hochwertig verarbeitet. Dies alles zusammen verleiht dem Gerät ein sehr elegantes und ansprechendes Aussehen.

Meinen Freund erinnerte das Design zwar an ein anderes Gerät,  aber das ist ein ganz anderes Thema. :-D


Die Gesichtsreinigungsbürste kann zweimal am Tag verwendet werden. Also, wie auch mit der Hand, am Besten morgens und abends.

Zur Reinigung feuchtet man das Gesicht leicht an, trägt sein Reinigungsprodukt der Wahl, entweder aufs Gesicht oder direkt auf den Bürstenkopf auf, und teilt dann das Gesicht in drei Zonen ein: T-Zone, rechte Wange und linke Wange.
Dann noch schnell den Bürstenkopf etwas anfeuchten und es kann losgehen.

Die Reinigung mit dem Philips VisaPure dauert insgesamt 1 Minute, wobei die Minute in 3 Intervalle aufgeteilt ist (darum auch die Aufteilung des Gesichts in drei Zonen). Zwischen den einzelnen Intervallen ist jeweils eine kurz Pause, damit man die Gesichtshautpartie wechseln kann. Nach der Minute schaltet sich das Gerät automatisch aus, um eine Überbehandlung zu verhindern.

PHILIPS VisaPure ist übrigens wasserdicht und kann daher nicht nur über dem Waschbecken, sondern auch unter der Dusche verwendet werden.

Hier sehr Ihr den Bürstenkopf für normale Haut (links vor der ersten Verwendung und rechts nach ca. 3 Wochen in Gebrauch):


Da abgenutzte Fasern des Bürstenkopfes zur Hautirritationen führen können, sollte der Bürstenkopf ca. alle 3 Monate ersetzt werden. Sollten Fasern verformt oder beschädigt sein, auch früher.
Den Ersatzbürstenkopf für normale Haut gibt es natürlich auch im Online-Shop von Philips. Dieser kostet 9,99 €.

Aufgeladen wird die PHILIPS VisaPure Gesichtreinigungsbürste über die mitgelieferte Ladestation.

Zum Laden wird diePHILIPS VisaPure einfach kopfüber in das Ladegerät gesteckt. Eine kleine Anzeige blinkt solange das Gerät noch lädt. Wenn der VisaPure voll ist, leuchtet die Anzeige durchgehend.

Am Anfang war ich zwar etwas skeptisch, weil die Ladezeit mit 6 Stunden angegegeben ist (zum Vergleich: der PHILIPS Lumea Precision Plus lädt nur knapp zwei Stunden), aber der Akku hält dann doch sehr lange. Ich musste während des Testzeitraums die Bürste nur einmal laden! Der Akku hält nämlich ca. 30 Minuten. Wenn man den VisaPure also einmal am Tag benutzt, reicht eine Akkuladung den ganzen Monat. Bei einer zweimal täglichen Anwendung immerhin 15 Tage.

Einen kleinen Spot von PHILIPS gibt es natürlich auch: http://www.youtube.com/watch?v=O3-55vbuS-I

Mein Fazit nach nun knapp 3 Wochen des Testens:
Ich bin begeistert und möchte den PHILIPS VisaPure gar nicht mehr hergeben! So richtig zu bemängeln habe ich nämlich nichts. :-)  Zwar konnte ich bei mir keine Verringerung von Hautunreinheiten feststellen (hier und da sind sie doch immer wieder aufgetreten, was wahrscheinlich bei mir aber auch hormonell bedingt ist), aber meine Haut ist deutlich weicher geworden und sieht besser aus.

Design
Das Design des VisaPure gefällt mir sehr gut. Toll, was sich PHILIPS bei seinen Geräten immer einfallen lässt!

Handhabung
Die Handhabung der Bürste ist sehr einfach. Vor dem Start empfiehlt es sich wie immer kurz die Bedienungsanleitung zu lesen, aber dann ist der VisaPure sofort startklar. Durch die schlanke, längliche Form liegt die Bürste während der Reinigung gut in der Hand, ohne das sie einem aus der Hand gleitet.
Die 20-Sekunden-Intervalle sind für die drei Gesichtspartien ausreichend. Nur die Pause zwischen den einzelnen Intervallen könnte meiner Meinung nach etwas länger sein. Denn da muss man schon sehr fix sein um die nächste Gesichtspartie anzufangen.
Die Reinigungsleistung gegenüber der "normalen Reinigung mit der Hand" finde ich total super. Vorallem wenn man wie ich jeden Tag Make-Up benutzt, ist man doch am Ende des Tages erstaunt, was sich so alles auf der Haut angesammelt hat. Dies wird einem bei den bräunlichen verfärbten Bürstchen nach der Reinigung sehr bewusst. Denn der Schmutz der sich noch auf der Haut befand, befindet sich dann an der Bürste.
Der Bürstenkopf für normale Haut ist weich und hinterlässt bei mir nach der Anwendung keine Rötungen oder Irritationen auf der Haut. Die Reinigung ist also nicht nur gründlich sonder wirklich sehr sanft.
Der Bürstenkopf lässt sich nach der Anwendung leicht mit warmen Wasser reinigen. Wenn mir die Fasern aber zu grau bzw braun waren habe ich zur Reinigung meistens noch einen Pinselreiniger verwendet, den ich sonst für meine Make-Up Pinsel verwende. Dadurch wurden die Fasern wieder schön weiß.

Preis
Der Preis ist auch beim VisaPure und den Ersatzbürsten nicht ohne. Aber das Ergebnis, welches ich erhalten habe, rechtfertig meiner Meinung nach den Preis. Es sollte aber jeder für sich selber entscheiden, wieviel einem die persönliche Gesichtsreinigung wert ist. ;-)

Wie findet Ihr die PHILIPS VisaPure Gesichtsreinigungsbürste? Habt Ihr die Bürste evtl. auch schon ausprobiert?

Liebe Grüße
Eure Ca










1 Kommentar:

  1. würde ich auch zu gern mal testen! Philips hat immer tolle Produkte!
    Allerdings würde ich mir die Bürste für den Preis nie kaufen.
    LG Anna

    AntwortenLöschen