Freitag, 1. Februar 2013

Gilette Venus & Olaz Rasierer - Produkttest

Wachsen, epilieren, rasieren - Haarentfernung ist für die meisten von uns ein Thema und gehört zur Körperpflege für viele von uns wie selbstverständlich mit dazu. Ob es nun wir Frauen sind oder die Männer.
Die am häufigsten verwendet Art der Haarentferung ist wohl das Rasieren. Doch sie hat auch ihre Tücken: man kann sich schneiden, die Haut reagiert empfindlich darauf oder die Haare wachsen ein.
Vorallem von meinem Freund weiß ich, dass er sehr oft mit geröteter Haut oder kleinen Blessuren, durch die Klingen des Rasierers, zu kämpfen hat.

Daher fand ich das erste Botschafterprojekt für Paare bei for me interessant: Gillette Fusion ProGlide Silvertouch und Venus & Olaz Nassrasierer. Da mein Freund immer auf der Suche nach einem guten Rasierer ist und auch gern testet, habe ich für uns die Bewerbung abgeschickt. Und unverhofft kommt oft: wir gehören zu den 2.500 glücklichen Testern. :-)

Relativ schnell kam dann auch das Botschafterpaket bei uns an:

 

Jetzt werden sich viele Fragen: Warum testet sie einen Rasierer? Sie dürfte doch gar keine Haare mehr haben, da sie den Lumea Precision Plus von Philips verwendet.
Die Auflösung ist: meine Haare sind nur dann verschwunden, solange ich den Philips Lumea Precison Plus regelmäßig verwende. Und meine letzte Anwendung mit dem Lumea hatte ich Mitte November. Leider bin ich bis jetzt noch nicht wieder dazu gekommen, zu blitzdingsen. Daher wachsen so langsam, vorallem im Bikinibereich und unter den Achseln, die Häärchen nach und der Rasierer von Gilette darf zum Einsatz kommen. ;-)

Ich möchte mich nun dem neuen Gilette Venus & Olaz widmen. Den Gilette Fusion ProGlide Silvertoch wird Euch mein Freund in einem anderen Beitrag vorstellen. Weitere Infos erhaltet Ihr also nach dem Klick. ;-)

Der neue Venus & Olaz Rasierer verspricht Hautpflege und Haarentfernung in einem - dank der 5-Klingen-Technologie von Venus Embrace und der Erfahrung von Olaz auf dem Gebiet der Hautpflege.
Nicht nur gründlich und schonend soll die Haarentfernung mit dem neuen Rasierer sein, sondern es sollen sogar die Feuchtigkeitsdepots der Haut bewahrt werden, dank der mit Olaz-angereicherten Rasiergelkissen. Auch soll das ganze ohne Duschgel oder Rasierschaum funktionieren! Ich bin gespannt. :-)


Zwar für Rasierer unüblich, aber hier noch die Ingredients:


Schauen wir uns den Rasierer aber mal etwas genauer an:

Der Rasierer ist in einem weiß-gelb-goldenem Design gehalten. Dank der geschwungenen Form liegt er gut in der Hand. Ich finde das Design optisch sehr ansprechend und auch sehr feminin.

 
Hier seht Ihr nicht nur die einzigartige 5-Klingen-Technologie, die eine schonende und gründliche Rasur garantieren soll, sondern auch das Rasiergelkissen mit Olaz-Inhaltsstoffen.

Bei den Inhaltsstoffen handelt es sich unter anderem um: Glycerin, welches Feuchtigkeit liefern soll; Kokum Butter, eine pflanzliche Butter für weiche und geschmeidige Haut; Petrolatum, das die Feuchtigkeit in der Haut halten soll und zu guter Letzt noch Gloss für glänzend schöne Beine. Nach dem Anfeuchten der Rasiergelkissen ist der Rasierer einsatzbereit, ganz ohne Duschgel oder Rasierschaum. Das fand ich schonmal sehr interessant, da ich bis jetzt immer Rasierschaum beim Rasieren verwendet habe.  Eine neu designte Halterung der Rasiergelkissen und die frontale Befestigung der Klingen sollen vorallem bei gekrümmten Flächen für verbessert Beweglichkeit sorgen.
  

Durch die ergonimische Form des Griffes liegt der Venus & Olaz Rasierer gut in der Hand. Ein rutschfestes Gummiprofil sorgt dafür, dass man während der Rasur den Rasierer optimal unter Kontrolle hat, auch unter der Dusche.

Der Gilette Venus & Olaz ist ab Februar 2013 im Handel erhältlich.

Der Rasierer soll ca. 12,99 € kosten und eine 3er-Klingen-Packung ca. 16,99 €.
 
Mein Eindruck:
Ich habe den Rasierer jetzt knapp zwei Wochen getestet und muss sagen: er ist gut, aber kein Knaller.
Zwar soll die Rasur ganz ohne Rasierschaum oder Duschgel funktionieren, ich finde aber, das er bei mir zu wenig gleitet. Daher habe trotzdem etwas Rasierschaum verwendet.
Der Duft der Rasiergelkissen ist angenehm und die Klingen sorgen wirklich für eine gründliche Rasur. Ich habe mich mit dem Rasierer auch nicht geschnitten und konnte nach der Rasur auch keine roten Pickelchen, eingewachsenen Haare oder ähnliches feststellen.
Meine Haut fühlte sich nach der Rasur angenehm weich an. Allerdings konnte ich in Punkto Feuchtigkeit jetzt keinen riesengroßen Unterschied zu Rasierern feststelle, die ich bis jetzt verwendet habe. Ich habe normale Haut, nicht allzu trocken und meien Bodylotion kam bei mir wie immer zum Einsatz. :-)
Etwas mehr hätte ich mir ehrlich gesagt schon vom Rasierer erwartet. Unbedingt nachkaufen würde ich mir den Rasierer nicht.
 
Wie findet Ihr den neuen Gilette Venus & Olaz. Habt Ihr ihn evtl. schon im Handel entdeckt und ausprobiert?

Liebe Grüße
Eure Ca




 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen